Wenn der Kühlschrank in der Küche laut vor sich hin brummt, zehrt das mitunter stark an den Nerven der Bewohner. Um Abhilfe zu schaffen, muss aber nicht in jedem Fall ein Experte für Reparaturen von Kühlschränken in Berlin verständigt werden. Oft hat das Brummen nämlich eine ganz einfache Ursache, die sich mit wenigen Handgriffen ohne eine Reparatur beheben lässt.

Reklamation des Kühlschranks oder eine Reparatur?

Ist das Brummen oder andere laute Geräusche bei einem neuen Gerät aber schon von Anfang an festzustellen, sollte der Käufer das Gerät reklamieren, weil ein Defekt ab Werk vorliegen könnte. Tritt das Brummen jedoch erst nach einiger Zeit auf, dürfte ein Defekt vorliegen. Auch ein zu häufiges Anspringen des Kompressors deutet darauf hin, dass das Gerät nicht in Ordnung ist. Dafür sollte man am besten einen Reparatur Dienst in Berlin beauftragen, der nicht nur innerhalb Berlins sondern auch in Regionen um Berlin herum ihre Dienstleistung anbieten.

Der Kompressor springt zu oft an – was tun?

Bei einem Kühlschrank wechseln sich üblicherweise Phasen der Ruhe mit solchen der Aktivität ab. Meist macht das Haushaltsgerät keine Geräusche oder arbeitet so leise, dass die Geräusche kaum vernehmbar sind. Bemerkbar macht sich ein Kühlschrank meist nur dann, wenn der Kompressor anspringt, damit die Temperatur im Innenraum gesenkt wird. Falls der Kompressor aber sehr häufig anspringt oder sogar permanent läuft, könnte das ein Anzeichen dafür sein, dass der Kühlschrank undicht ist. Dieses Problem können Experten von einem Kühlschrank Reparatur Dienst in Berlin aber herausfinden und auch dieses vor Ort lösen.

Welche Ursachen stecken hinter dem Brummen?

Einige mögliche Ursachen für das Brummen im Kühlschrank lassen sich denkbar einfach lösen. Beispielsweise brummen die Geräte oft, wenn sie nicht absolut gerade stehen. Das lässt sich ganz einfach mit einer Wasserwaage überprüfen. Ist das der Fall, muss der Kühlschrank lediglich gerade gerückt werden. Um den Höhenunterschied auszugleichen, kann der Besitzer unter einen Fuß auch etwas Papier legen. Dann sollte sich das Brummen auch ohne die Hilfe eines Reparatur Dienstes in Berlin erledigt haben. Unter Umständen steht der Kühlschrank einfach auch nur zu dicht an der Wand. Hier gilt als Faustregel, dass der Abstand zwischen Wand und Kühlschrank mindestens zehn Zentimeter betragen sollte.

Schließt die Tür des Kühlschranks richtig?

Eine Geräuschentwicklung entsteht jedoch auch, wenn die Tür des Kühlschranks nicht komplett geschlossen oder undicht ist. Der Grund: Ist beispielsweise der Dichtungsgummi aufgrund seines Alters porös geworden, kann Wärme in den Innenraum des Kühlschranks dringen. Das bedeutet, dass der Kompressor wesentlich öfter anspringt als im Normalfall, weil die gewünschte Temperatur im Kühlschrank ja trotzdem gehalten werden sollte.

Zunächst sollte der Verbraucher also überprüfen, ob die Tür noch so schließt, wie sie es sollte. Ein Problem mit den Dichtungen lässt sich ebenso einfach herausfinden: Der Besitzer muss dafür lediglich eine brennende Taschenlampe in das Innere des Kühlschranks legen und die Tür schließen. Ist das Licht der Taschenlampe von außen sichtbar, ist das ein deutlicher Hinweis auf einen undichten Dichtungsgummi. Denn kann der Besitzer des Kühlschranks selber austauschen, indem er in einem Fachgeschäft in Berlin ein Ersatzteil kauft oder einen Mitarbeiter eines Reparatur Anbieters in Berlin damit beauftragen.

Wurde der Kühlschrank bereits abgetaut?

Wer seinen Kühlschrank schon über einen längeren Zeitraum hinweg nicht mehr abgetaut hat, sollte es zunächst einmal damit versuchen. Viele Experten eines Reparatur Dienstes in Berlin raten daher, es erst einmal mit einem Abtauen zu probieren, ehe eine Reparatur versucht wird. Denn wenn das Gefrierfach stark vereist ist, springt der Kompressor ebenfalls häufiger an. Dadurch erhöht sich natürlich auch der Lautstärkepegel des Kühlschranks. Hilft dieser Tipp ist eine Reparatur durch einen Reparatur Dienst in Berlin überflüssig.

Wenn der Kühlschrank komische Geräusche von sich gibt

Gelegentlich kommt es auch vor, dass der Kühlschrank brummt, obwohl kein Defekt vorliegt. Meist ist das der Fall, wenn das Gerät nicht in der Waagerechten steht. In diesem Fall kann es durchaus vorkommen, dass Gegenstände, die sich im Kühlschrank befinden, aneinander schlagen. Genau dadurch wird dann das Brummen erzeugt. Es ist allerdings auch möglich, dass verschiedene Elemente wie etwa Kunststoffboxen oder Einlegeböden zu locker sitzen. Auch das sollte der Besitzer des Kühlschranks überprüfen, bevor er die Mitarbeiter der Kühlschrank Reparatur Berlin verständigt.

Wenn die Experten von der Kühlschrank Reparatur Berlin gefragt sind

Die genannten Ursachen für das Brummen beim Kühlschrank können auch Laien mit einem denkbar geringen Aufwand selbst beheben. Das Brummen kann aber noch zahlreiche weitere Ursachen haben. Beispielsweise können die Geräusche auftreten, wenn der Kühlschrank Kühlflüssigkeit verliert oder die Pumpe defekt ist. In diesem Fall sollten die Besitzer des Kühlschranks Fachleute wie die Mitarbeiter der Kühlschrank Reparatur Berlin mit der Ursachenforschung und der späteren Reparatur beauftragen. Sobald die Ursache erst einmal ermittelt ist, können diese nämlich auch sehr viel besser als ein Laie einschätzen, wie hoch der Aufwand für die Reparatur ist und ob sich diese überhaupt lohnt. Unter Umständen fährt der Besitzer des defekten Kühlschranks nämlich besser, wenn er das Haushaltsgerät gleich komplett ersetzt. Zum einen sind Kühlschränke mittlerweile schon relativ günstig erhältlich, und zum anderen zeichnen sich neue Geräte durch einen wesentlich geringeren Stromverbrauch aus. Im Lauf der Zeit kann der Besitzer mit einem neuen Gerät sogar einiges an Geld sparen.

Dann sollte ein Fachmann für eine Reparatur in Berlin gerufen werden

Helfen Ihnen die oben genannten Tipps nicht, dass der Kühlschrank nicht mehr brummt, empfiehlt es sich einen Fachmann in Berlin einzuschalten. Aber auch noch aus einem anderen Grund sollte ein Experte helfen: Für Laien empfiehlt es sich nicht, die Elektronik des Kühlschranks zu inspizieren und zu reparieren. Sie riskieren damit lediglich, einen noch größeren Schaden oder vielleicht sogar einen Kurzschluss, der die Elektrik der Wohnung beschädigt, zu produzieren und damit einen noch größeren Schaden anzurichten.