Ein kaputter Kühlschrank ist für viele Verbraucher ein absoluter Albtraum. Schließlich geht sowohl eine Reparatur als auch eine Neuanschaffung ins Geld. Hinzu kommt, dass im ungünstigsten Fall auch jede Menge Lebensmittel verderben, was einen zusätzlichen finanziellen Schaden bedeutet. Die gute Nachricht aber lautet: Viele Defekte können die Verbraucher mit etwas Geschick auch selbst reparieren. Bei einigen Defekten hingegen empfiehlt es sich, Reparatur Dienste in Berlin für eine Kühlschrank Reparatur zu Hilfe zu holen. Es kommt also stark auf die Art des Defekts an, ob sich die Verbraucher selber helfen können, Fachleute mit der Reparatur beauftragen müssen oder besser gleich ein neues Gerät anzuschaffen.

Kühlschrank Reparatur – Welcher Defekt liegt vor?

Zunächst einmal gilt es, zu ermitteln, um welche Art von Defekt es sich handelt. Nur dann lässt sich entscheiden, ob sich eine Reparatur überhaupt noch lohnt. So muss der Kühlschrank beispielsweise ausgetauscht werden, wenn er Kühlflüssigkeit verliert oder schon verloren hat. Bei allen anderen Defekten ist eine Reparatur meist möglich. Allerdings stellt sich die Frage, ob diese auch sinnvoll ist. Der Grund: Bei alten Kühlschränken ist der Stromverbrauch vergleichsweise hoch. Zumindest einen Teil der Anschaffungskosten sparen die Besitzer eines neuen Gerätes also über die niedrigeren Kosten für den Strom wieder ein. Folgende sonstigen Defekte treten häufig am Kühlschrank auf:

Nässe hinter oder unter dem Kühlschrank. Handelt es sich dabei um Wasser, ist das in den meisten Fällen kein schlimmer Defekt. Denn Kühlschränke, die mit einer sogenannten Abtauautomatik ausgestattet sind, besitzen eine Rinne, welche das während des Abtauens entstehende Schmelzwasser hinter das Gerät leitet. Durch die Abwärme des Kühlschranks wird das Wasser dort verdunstet. Es kann aber durchaus vorkommen, dass diese Rinne verstopft ist oder verstellt wird. Es empfiehlt sich also, den Kühlschrank gründlich aufzuräumen und das auf der Rückseite befindliche Loch mit einem Pfeifenreiniger zu reinigen.

Falls der Kühlschrank ständig läuft oder in seinem Inneren vereist, liegt das meist an einer defekten Dichtung. Eine Reinigung der Dichtung schafft Abhilfe. Denn Fremdkörper, die sich in der Dichtung befinden, können verhindern, dass sie dicht abschließt. Entdeckt der Besitzer dabei in der Dichtung Löcher oder Risse, können diese mit einem handelsüblichen Dichtband für Fenster abgedichtet werden. Wer die Dichtung komplett erneuern möchte, findet die passenden Ersatzteile üblicherweise im Sortiment des Herstellers.

Wenn der Kühlschrank weiter läuft, obwohl im Innenraum Minustemperaturen herrschen, liegt das meist an einem kaputten Thermostat. Das Ersatzteil kann beim Hersteller bezogen werden und muss ausgetauscht werden. Das Thermostat dürfte ebenso die Ursache sein, wenn der Kühlschrank nicht angeht, obwohl das Licht funktioniert.

Wenn der Kühlschrank nicht angeht und das Licht aus bleibt, sollte der Besitzer zunächst einmal die Glühbirne austauschen. Bleibt es dennoch im Kühlschrank dunkel, ist möglicherweise die Anschlussschnur oder der Stecker des Kühlschranks defekt. In diesem Fall überprüft der Besitzer als erstes die Sicherung, anschließend probiert er eine andere Stockdüster, tauscht gegebenenfalls den Stecker aus und wechselt das Anschlusskabel.

Sollte der Kühlschrank Kühlmittel verlieren, lässt sich nichts mehr machen. Das äußert sich unter andrem durch eine ungleichmäßige Kühlung, ein Blubbern während des Betriebs oder dadurch, dass die Wärmeaustauscher auf der Rückseite nur teilweise warm werden. Auch wenn andere Flüssigkeiten als Wasser austreten, weist das auf einen Verlust von Kühlmitteln hin.

Kühlschrank Reparatur Berlin: Wann sind Profis gefragt?

Auch wenn sich viele Defekte am Kühlschrank selber reparieren lassen, beauftragen viele Verbraucher in Berlin lieber Profis wie Experten von einem Kühlschrank Reparatur Dienst in Berlin. Ein Grund dafür ist die oft relativ aufwändige Beschaffung der Ersatzteile in Berlin. Denn die Chancen stehen relativ gut, dass bei einem seriösen Kühlschrank Reparatur Dienst in Berlin die wichtigsten Ersatzteile für gängige Modelle sogar vorrätig sind. Auf jeden Fall kann der Reparatur Dienst in Berlin die Ersatzteile aber schneller beschaffen als ein Verbraucher in Berlin. Das bietet den Vorteil, dass dieses wichtige Haushaltsgerät auch schneller wieder zur Verfügung steht.

Wo gibt es die Ersatzteile für den Kühlschrank?

Wer keine Profis wie die Experten eines Reparatur Dienstes in Berlin beauftragen möchte, muss natürlich die notwendigen Ersatzteile selbst beschaffen, sobald die Ursache für den Defekt festgestellt ist. Am einfachsten ist dabei das Beschaffen von Dichtungen. Denn in jedem Baumarkt in Berlin findet der Kunde Dichtbänder für Fenster, die er auch im Kühlschrank verwenden kann. Einige Märkte in Berlin haben darüber hinaus sogar Profildichtungen in ihrem Sortiment.

Originale Ersatzteile lassen sich üblicherweise beim Hersteller des Kühlschranks beziehen. Wer ein Ersatzteil bestellt, muss für die Bestellung lediglich die genaue Typenbezeichnung nennen. Diese lässt sich dem sogenannten Typenschild entnehmen, welches meist an der Rückseite des Kühlschranks angebracht ist.

Eine weitere Möglichkeit für die Beschaffung von Ersatzteilen für den Kühlschrank in Berlin sind Fachhändler. Gut sortierte Fachhändler führen neben Dichtungen und Thermostaten oft sogar Gemüseschalen, falls die original eingebaute Schale einmal zu Bruch gehen sollte. In jedem Fall muss der Besitzer eines defekten Kühlschranks aber gut kalkulieren, ob sich die Reparatur des Gerätes auch wirklich lohnt. Gerade bei aufwändigeren Reparaturen, also wenn mehr Elemente im Kühlschrank beschädigt sind, ist der Kauf eines neuen Gerätes oft die bessere Alternative, weil die Kosten für Ersatzteile und der Zeitaufwand für die Reparatur in keinem Verhältnis stehen.