Mo - Sa: 08 - 22 Uhr info@flexibel-reparatur.de

Wo kann man in Berlin Waschmaschinen entsorgen?

Wenn die Waschmaschine nicht mehr richtig abpumpt, stinkt oder die Wäsche nicht mehr richtig säubert, denken viele Menschen schnell an einen Neukauf. Dabei ist das Gerät vielleicht noch gar nicht reif für die Entsorgung.

Der Neukauf einer Waschmaschine kann finanziell ganz schön zu Buche schlagen, besonders, wenn es sich um ein Markenfabrikat handelt. Zudem belastet die Herstellung von Großgeräten die Umwelt oft mehr, als mit einem geringeren Wasser- und Stromverbrauch eingespart werden kann.

Daher sollten Sie sich Ihr altes Gerät genauer ansehen. Vielleicht lohnt sich eine Waschmaschinen Reparatur? Manchmal ist es nur eine Kleinigkeit, die Sie unter Umständen sogar selbst beheben können. Im Internet finden Sie nicht nur Fehleranalysen, sondern auch Anleitungen, was Sie selbst dabei tun können

Die alte Waschmaschine entsorgen: hilfreiche Tipps

Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, ein neues Gerät zu kaufen, stellt sich natürlich die Fragen, wie und wo in Berlin Sie Ihre Waschmaschine entsorgen können. Dazu haben Sie  grundsätzlich mehrere Möglichkeiten:

1. Das Altgerät verkaufen

Solange die Maschine noch funktioniert, können Sie sie vielleicht verkaufen. Gerade in einer Großstadt wie Berlin gibt es Händler, die sich auf den Verkauf von gebrauchten oder reparaturbedürftigen Haushaltsgeräten spezialisiert haben. 

2. Gegen Abholung verschenken

Geschickte Bastler sind vielleicht in der Lage, die Waschmaschine noch einmal zum Laufen zu bringen, oder das Gerät ist zumindest als Ersatzteillieferant nützlich. Am einfachsten finden Sie Interessenten über Portale wie Ebay-Kleinanzeigen oder Anzeigenblätter wie Quoka. Eine einfache, oft sogar kostenlose, Annonce wie zum Beispiel „gegen Abholung zu verschenken“ hilft doppelt – Ihnen und dem neuen Besitzer.

3. Entsorgung bei der BSR

Die Recyclinghöfe der Berliner Stadtreinigung nehmen ausgediente Elektrogroß- und -Kleingeräte gebührenfrei entgegen. Wenn Sie keine Möglichkeit haben, Ihre alte Waschmaschine dorthin zu bringen, kann diese im Rahmen eines Sperrmüllauftrages auch kostenlos mitgenommen werden.

4. Sperrmüll

Sie können Ihre Waschmaschine auch vom Sperrmüll abholen lassen. Verschiedene Betriebe in und um Berlin haben sich auf die Entsorgung von Sperrmüll und Elektrogeräten spezialisiert. Hierfür können jedoch Gebühren entstehen.

5. Reparaturdienst

Wenn Sie einen Reparaturdienst bei einem Defekt zu Hilfe rufen, können Ihnen die Mitarbeiter meistens bereits vor Ort sagen, ob sich eine Reparatur noch lohnt. Falls nicht, kümmert sich der Reparaturservice auch um die Entsorgung.

Warum ist es wichtig, eine Waschmaschine fachgerecht zu entsorgen?

Eine Waschmaschine kann nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Auch ein Abstellen im Wald oder am Straßenrand ist weder erlaubt noch sinnvoll.

Waschmaschinen enthalten zum Teil gesundheitsgefährdende Stoffe, wie Schwermetalle, FCKW oder Quecksilber, die nicht in die Umwelt gelangen dürfen. Ebenso könnten beim Verbrennen zusammen mit dem normalen Hausmüll Schadstoffe entstehen, die unkontrolliert in die Luft freigesetzt werden. Neben schädlichen Stoffen enthalten Waschmaschinen jedoch auch wertvolle Rohstoffe, die bei einer sachgerechten Entsorgung recycelt und einer sinnvollen Wiederverwendung zugeführt werden können.

Bei einer fachgerechten Entsorgung wird dagegen sichergestellt, dass die Waschmaschine in ihre Einzelteile zerlegt wird. Verwendbare Wertstoffe werden aufbereitet und ihrer neuen Bestimmung zugeführt. Schädliche Stoffe werden so behandelt und entsorgt, dass die Umwelt nicht geschädigt werden kann.