Mo - Sa: 08 - 22 Uhr info@flexibel-reparatur.de

Der Trockner trocknet nicht – woran kann das liegen?

Ärgerlicher geht es kaum: Ein wichtiger Termin steht an und Ihr Trockner trocknet nicht mehr. Um bei dem Vorstellungstermin einen guten Eindruck zu machen, haben Sie Ihre allerbesten Kleider am Vortag gewaschen. Nun ist nur noch wenig Zeit und ausgerechnet in diesem Moment tut der Wäschetrockner nicht das, was er eigentlich soll. Bevor Sie nun aus Verzweiflung zum Föhn greifen oder einen teuren Handwerker-Notdienst rufen:

Wir geben wir Ihnen einige einfache Tipps, mit denen Sie Ihren Wäschetrockner schnell selbst überprüfen können. Denn oft sind es Kleinigkeiten, die zu einem technischen Problem führen. Wem ist es nicht schon passiert, dass er in der Eile schlichtweg den Stecker vergessen hat, einzustecken.

Der Trockner trocknet nicht richtig: häufigste Ursachen

Bevor Sie nervlich kollabieren oder sich eine Erkältung holen, überprüfen Sie erst einmal einige Funktionen:

Ist das Steckerkabel richtig eingesteckt?

Manchmal ist dies eine Erklärung, an die niemand denkt, weil sie zu einfach ist. Überprüfen Sie bitte zunächst die Ein- und Ausgänge des Steckerkabels

Haben Sie bereits getrocknet, aber eine zu schwache Trockenstufe eingestellt?

Dann kann es sein, dass die Wäsche noch nass ist. Tipp: Wiederholen Sie bitte den Trockenvorgang, indem Sie nun eine höhere Stufe einstellen

Hatten Sie einen Kurzschluss?

Dann ist unter Umständen nicht nur der Trockner, sondern Ihr gesamter Haushalt betroffen. Überprüfen Sie bitte Ihre anderen Geräte. Falls diese auch nicht funktionieren, sollten Sie in Ihrem Sicherungskasten nachsehen.

Weitere Maßnahmen

Trockner Ihr Trockner immer noch nicht, können Sie weitere Maßnahmen durchführen um den Trockner wieder in Gang zu bringen.

  • Die Fehlfunktion könne an an der falschen Einstellung liegen. Lesen Sie bitte die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch, ob Sie alle Schritte zur Konfiguration ordnungsgemäß durchgeführt haben.
  • Oft kann ein sogenannter „Reset“ helfen: Das Gerät hat sich unter Umständen „aufgehängt“ und muss neu gestartet werden. Tipp: ziehen Sie den Stecker und warten Sie zehn Minuten. Anschließend stecken Sie ihn vorsichtig neu ein und warten nochmals einen kurzen Moment, bevor Sie Ihren Apparat neu anstellen.
  • Überprüfen Sie bitte Ihr Flusensieb. Zuweilen können Kleinteile und Flusen dort zu einer Verstopfung führen, wodurch es zu einer Signalstörung kommen kann. Lesen Sie hierzu die Gebrauchs- und Gerätebeschreibung sorgfältig durch, um das Flusensieb zu reinigen.
  • Am Gerät selbst können die Sicherungen ebenfalls durchgebrannt sein. Diese finden Sie zumeist hinten am Trockner. Das ist auch oft eine der häufigsten Erklärungen dafür, dass der Trockner nicht trocknet.

Mit etwas handwerklichem Geschick können Sie diese Sicherungen am Gerät selbst austauschen. Ersatzteile können Sie beim Hersteller bestellen.

Probleme mit Heizelementen

Haben Sie bereits mehrere Trockenvorgänge hinter sich, kann der Wäschetrockner möglicherweise überhitzt sein. Dann müssen Sie ihn wohl oder übel ausstellen und einige Stunden abkühlen lassen. In dieser Zeit bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als sich einen Waschsalon zu suchen.  

  • Sie sollten grundsätzlich nicht mehr als zwei Trockenvorgänge hintereinander durchführen.
  • Warten Sie zwei oder drei Stunden, bevor Sie einen neuen Trockenvorgang starten.

Trockner funktioniert nicht mehr – Wann Sie einen Techniker rufen müssen

Funktioniert der Trockner auch nach mehreren Stunden Abkühlung nicht, dann kann das Heizelement defekt sein. In diesem Fall benötigen Sie ein Ersatzteil hierfür und müssen für alles Weitere leider einen Fachmann rufen. Dasselbe gilt für den Fall, dass Ihr Programmschalter defekt ist, falls Sie diesen überdreht haben. Hier kann tatsächlich nur der Techniker helfen um die Trockner Reparatur durchzuführen.